#Soundtag, der 17.03.2013

Azealia Banks hielt ich ja eigentlich für eine starke Rapperin. Aber sie ist mehr als das. Was sie macht ist kein Rap. Die erste Single vom kommenden Album klingt eher nach Techno bzw. Rave aus den 90ern. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. So einen Beat könnte ich auch selber basteln. Naja, wenn das gesamte Album so klingt, ist es eine Enttäuschung.

Big K.R.I.T. samplet James Blake. Cool. Träumt Krizzle oder ist es doch Wahrheit? Es ist schwer zu glauben, was alles gerade passiert. REM ist die Phase, in der sich beim Schlafen die Augen ganz schnell hin und her bewegen. Halbtraumphase quasi. Musikalisch jedenfalls stark.

Schon krass, das die Odd Future Bande weiter so unbeirrt ihren Weg geht und nebenbei starke Rapper in ihren Reihen hat. Earl Sweatshirt ist sicher der talentierteste und zeigt das auch bei Whoa. Einfacher Beat, abgefahrenes Video und noch immer die Mittelfinger-Haltung. Sehr geil. Trotz dicker Schecks wird schön bei Mäcces gegessen. OFWGKTA!

HS87 All I’ve Ever Dreamed Of Das richtige Release ist erst kommenden Dienstag, doch nach dem Preview auf dem neuen Myspace und der folgenden halb offiziellen Bereitstellung des Tapes, möchte ich es doch schon präsentieren. Hit-Boy ist der “It-Boy” der Rap-Szene. Seine Beats sind vielseitig und brachial. Da reift weiter etwas großes heran. Das Mixtape hat Albumqualität und hat keinen wirklichen Schwachpunkt. Highlights sind aber Cypher und T.U. DOWNLOAD!

Yelawolf Trunk Muzik Returns Ich bin zwar kein großer Fan des alten Haudegens von Shady 2.0, doch dieses Tape klingt doch recht solide. Es sieht zwar aus, als ob Sido das Cover ziert, steckt zu 100% Yelawolf drin. Schnelle Raps mit Südstaaten Flair zeichnen ihn aus. Persönlich nicht mein Favorit, doch zum kurzen Musikvertreib ganz gut. Auch die Gäste Raekwon, A$AP Rocky und Killer Mike machen einen guten Job. DOWNLOAD!

Torae Admission Of Guilt Der Gegenentwurf zu Yelawolf. Klassischer Rap aus NY. Soulig, viele Samples und deftige Beats. Einige Ausflüge in den moderen Sound gibt es auch, doch das Bild bleibt homogen. Gute Arbeit. Das kann man sich gut anhören. Vor allem What’s Love mit Pharoahe Monch überzeugt. Solch gutes Material für lau anzubieten ist doch eine wahre Glanztat. Danke, Internet! DOWNLOAD!

Schon auf Hallo Welt! ein Glanzpunkt, bringt die Extended Version zusätzliche Konzentration an Rappower von starken MCs mit. Motrip, Samy Deluxe und Afrob zerlegen den Beat noch mehr, als es Herre und Megaloh eh schon machen. Ein richtig, richtig geiles Brett!

Rap ist…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s