Mixtapes des Monats Dezember

Der Januar ist halb rum, das hält mich aber nicht davon ab, dass ich die Mixtapes vom Dezember 2013 nochmal in den Mittelpunkt stelle.

Klickt auf die Cover zum Download

Ein hässliches Cover, welches da The Emergency Room 2 von Cardiak ziert. Egal, hier geht es um Inhalt und hier findet ihr die Instrumentals zu Hits wie Diced Pineapples, Fountain Of Youth oder Polo & ShellTops. Gute Arbeit. ♦ Well Done 4 von Tyga ist nicht so schlecht, wie ich es erwartet habe. Es gibt einige Tracks, die echt hängen bleiben, bspw. Bang Out, Young Kobe oder Jordan. ♦ Casey Veggies und Rockie Fresh sind zwei junge und aufstrebende Rapper. Klar, dass sie ein gemeinsames Tape machen sollten, um ihr Talent zu bündeln. Fresh Veggies führt beide echt gut zusammen, das Teil unterhält gut. Am Start sind auch Juicy J und Hit-Boy. ♦ Clams Casino macht hübsche Beats. Wer seine Werke nicht kennt, sollte Instrumental Mixtape Vol. 3 (und die Vorgänger) unbedingt laden. Hier gibt es zwar “nur” die Instrumental bekannter Werke, das schmälert den Unterhaltungswert aber nicht. ♦ Pünktlich zu Weihnachten gab es dann das Soul Tape 3 von Fabolous um die Ohren. Ich muss dazu nicht viel sagen, aber wer das nicht mag, ist selber Schuld. Fab macht sein Ding gut. Wie bei den Vorgängern gibt es schöne Samples und eine Reihe starker Gäste.

Mike Zombie ist seit Started From The Bottom kein unbeschriebenes Blatt mehr. Sein veröffentlichtes Mixtape hört auf den Namen The End Of The Beginning. Nun, es klingt nicht wirklich stark. Da braucht jemand mehr Übung. Aber hey, Drake weiß, wen er unter seine Fittiche zu nehmen hat.

Viele Hoffnungen hatte ich beim gemeinsamen Mixtape von Q-Tip und Busta RhymesThe Abstract & The Dragon ist aber mehr eine Compilation aus alten Hits, nur wenige neue Sachen sind dabei. Gut für die, die mit beiden noch nichts anfangen konnten, für geschulte Leute jedoch zu ignorieren.

Zum Ende noch drei weitere Interpreten, die mit ihren Veröffentlichungen den einen oder anderen zum Kopfnicken bewegen könnten. Mike Schpitz, Chase N. Cashe und Le$. Für die meisten sicher unbekannt, doch man kann sie als Geheimtipp ab und an mal hören.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s